DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung

DIE Zeitschrift 2003/3

Titelblatt der Printausgabe 2003/3

PISA lebenslang

Das Cover der Ausgabe ziert ein Rechtschreibfehler: „lebenslang” wurde in die Teile „Leben” und „Slang” getrennt. Ein kleiner Seitenhieb auf all jene, die aus der PISA-Diskussion den Stoff für ein ganzes Leben von Bildungsprofis gemacht haben und hierzu gleich den Jargon des Bedauerns institutionalisiert haben. Dennoch: Für Weiterbildung und lebenslanges Lernen bietet die PISA-Studie wichtige Anknüpfungspunkte. Sie betreffen die im Heft zusammengeführten Felder: Lehrerfortbildung und Elternbildung; die Hirnforschung mit ihren Erkenntnissen zum Lernen Erwachsener (Beitrag von Manfred Spitzer).

INHALTSVERZEICHNIS
Seite
Vorsätze
3
Magazin
6 Berichte, Veranstaltungen, Neue Bücher, Neue Medien
Thema
24 Abstract: Deutsch
Stichwort
»PISA lebenslang«
Conein, Stephanie
Die PISA-Ergebnisse stellen der Erwachsenenbildung neue Aufgaben.
26 Abstract: Deutsch
Gespräch
Lernen mit »Konzept«
Ein interdisziplinäres Gespräch über die Lehren aus PISA
Prenzel, Manfred; Scheich, Henning; Brandt, Peter; Nuissl, Ekkehard
Die Direktoren dreier Leibniz-Institute im interdisziplinären Gespräch über die Frage, was Erwachsenenbildung von der Konzept-Orientierung der PISA-Studie lernen kann: Prof. Dr. Prenzel vom Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften an der Universität Kiel und zugleich Mitglied des deutschen PISA-Konsortiums 2000, Prof. Dr. Scheich vom Institut für Neurobiologie in Magdeburg und Prof. Dr. Ekkehard Nuissl von Rein vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung in Bonn.
30 Abstract: Deutsch
Lifelong Consequences?
PISA results
Heller, Jean-Luc
Sind die PISA-Ergegnisse für die Deutschen nur halb so schlimm, wie viele behaupten? PISA-Forscher Heller von der OECD erläutert, welche Schlüsse für das lebenslange Lernen (nicht) gezogen werden können. Darüber hinaus gibt er Informationen über geplante Studien in Zusammenarbeit mit der OECD, die helfen, die Zusammenhänge zwischen den vorliegenden PISA-Ergebnissen und den Fähigkeiten heutiger und künftiger Erwachsener besser zu bewerten.
32 Abstract: Deutsch English
Wirkungsvoll das Wesentliche
Lehrerfortbildung "nach PISA"
Maybaum-Fuhrmann, Jutta
Lehrerfortbildung reagiert auf die PISA-Ergebnisse mit fachlicher Qualifizierung der Lehrkräfte in den Defizitbereichen (Sprach- und Lesekompetenz, mathematisch-naturwissenschaftliche Kenntnisse, Diagnose- und Förderkompetenz). Daneben muss sie auch das Systen Schule vielfältig weiterentwickeln (Fortbildungspflicht, Selbstständigkeit der Schulen, Personalentwicklung, unterrichtsbezogene schulische Kooperation, systematische Fortbildungsplanung).
Teacher training responds to the PISA results with professional qualification of the teaching staff in the areas of deficiency (language and reading competence, mathematical-scientific knowledge, competence in diagnosis and support). Apart from that it must also help school as a system to evolve in manifold ways (obligatory training, school autonomy, staff development, co-operation of schools in matters of instruction, systematical planning of training measures).
35 Abstract: Deutsch English
Elternbildung "nach PISA"
Neue Aufgaben in der Erwachsenen- und Familienbildung
Preißer, Rüdiger; Schrader, Josef
Erwachsenenbildung muss mehr als bisher die Eltern als betroffene Öffentlichkeit der PISA-Diskussion entdecken. Eltern brauchen wissenschaftlich gestütztes Orientierungswissen als Entscheidungsgrundlage für ihr Handeln (z.B. bezogen auf die Bildungslaufbahn ihrer Kinder) und professionelle Beratung in Fragen der frühkindlicher Lernförderung.
Within the framework of the PISA discussion,
adult education must discover
the parents as an affected part of
the public more than has as yet been
the case. Parents need scientifically
founded summary knowledge as a basis
for decision-making (for example
concerning the educational orientation
of their children), and professional
guidance in matters of the enhancement
of learning capacity at an early
age.
38 Abstract: Deutsch English
Langsam, aber sicher
Gehirnforschung über das Lernen Erwachsener
Spitzer, Manfred
Die Gehirnforschung zum Lernen Erwachsener weist auf ein unschönes Ergebnis : Die Geschwindigkeit von Lernprozessen nimmt mit zunehmendem Alter ab. Aber dies ist nur die eine Seite der Medaille. Auf der anderen Seite nimmt nämlich mit dem langsameren Lernen die Genauigkeit zu. Forschungen bei Tieren haben die Ergebnisse bestätigt: Erworbenes Wissen kann helfen, neues Wissen zu strukturieren, einzuordnen und zu verankern.
Research on humans and animals
gives evidence for the fact that older
beings learn more slowly than younger
ones, yet for this very reason they are
able to build up internal representations
of the true values to be learned
in an increasingly more precise manner.
Through frequent repetition
general structures of experiences are
learned. Thus, a decreasing rate of
learning that comes with old age is
just one side of the coin.
43 Abstract: Deutsch
Rückblicke
Erwachsenenbildung und Schule - (k)ein Verhältnis?
Zeuner, Christine
Ein historischer Längsschnitt zum Verhältnis von Erwachsenenbildung und Schule von der Weimarer Republik bis heute.
Dieser Artikel ist nur im Internet verfuegbar Abstract: Deutsch
Wiederentdeckt: Dewey und der Projektunterricht
Winkel, Klaus
Auch wenn die Projektidee wahrscheinlich sehr viel älter ist, wird in der Literatur häufig John Dewey als Begründer des Projektmethode eingeführt.
Klaus Winkel erläutert Projektkriterien und -erfahrungen, die auf ein Projekt an der Gesamtschule Gersheim im Saarland zurückgehen, das im Rahmen des BLK-Modellversuchsprogramms zum „Lebenslangen Lernen” durchgeführt wurde. Eindeutiges Ergebnis ist, dass ein Zusammenhang zwischen der Motivation am Lernen und den Lernresultaten zu existieren scheint.
Forum
45 Abstract: Deutsch English
Weiterbildungspass für informell erworbenen Kompetenzen
Bretschneider, Markus; Preißer, Rüdiger
Diskutiert werden Probleme und Perspektiven einer Einführung von Weiterbildungspässen in Deutschland. Hintergrund dafür sind Untersuchungsergebnisse aus einer Machbarkeitssstudie zur Einführung eines Weiterbildungspasses im Rahmen¤des Projekts BIBER (Bildungspass unter besonderer Berücksichtigung informellen Lernens).
In Germany numerous instruments exist for the documentation of individual activities of lifelong learning in formal, non-formal and informal educational contexts. Under the heading of »education passport« alone there are 48 different activities. A systematical and comprehensive approach to the recording, documentation and evaluation of knowledge, skills and competences is lacking up to now. The authors of the DIE project BIBER plumb the chances for a convergence process, which however faces problems with regard to inconsistent (output- as opposed to input-oriented) logical systems.
48 Abstract: Deutsch
Adult Education in the Republic of Ireland
McDonnell, Finola
Dargestellt werden die Vorgeschichte und Aufgaben des im Jahr 2000 von der irischen Regierung veröffentlichten Weissbuchs zur Erwachsenenbildung. Bildungspolitisch wurde damit das lebenslange Lernen zum Prinzip erklärt.
Dieser Artikel ist nur im Internet verfuegbar Abstract: Deutsch
WebQuests in der Erwachsenenbildung
Zu Methode und didaktischem Mehrwert gezielten Internet-Einsatzes
Lermen, Markus; Wieckenberg, Uwe
Etwas mehr als zehn Jahre nach der Einführung des WorldWideWeb (WWW) hat das Internet einen hohen Verbreitungsgrad in westlichen Industriegesellschaften erreicht. Inzwischen gibt es kaum noch einen gesellschaftlichen Bereich, der von der rasanten Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologie und der wachsenden Bedeutung des Internets nicht betroffen ist. Insbesondere im Bildungs- und Weiterbildungsbereich sind die Veränderungen in der heutigen (Wissens-)Gesellschaft unübersehbar. Indiz dafür ist, dass eine Internet-Kompetenz heute als neue kulturelle Basisfertigkeit (Kulturtechnik) oder Schlüsselqualifikation angesehen wird.
In diesem Artikel soll daher eine Methode vorgestellt werden, wie das Internet nachhaltig in Bereich der Erwachsenenbildung eingesetzt werden kann.
 
3
Bildungsvergleich
Nuissl, Ekkehard
Nachwörter